Angst

Das Gefühl von Angst kennt jeder Mensch. Doch nur wenige wissen, dass es sich dabei um eine natürliche Reaktion unseres Körpers handelt. Angst schützt uns und steigert in bedrohlichen Situationen die Leistungsfähigkeit, was die Chance zu überleben erhöht. Im Prinzip ist die Angst also überlebensnotwendig. Doch oftmals wird die Angst zur Krankheit. Betroffene steigern sich in ihre Ängste oder entwickeln eine Angst vor der Angst und benötigen professionelle Hilfe.

Angsttherapie

Ein normales Leben ist dann nur noch eingeschränkt möglich und eine Angsttherapie empfehlenswert. Die Angst entsteht im Kopf, denn unser Gehirn bewertet eine Situation als bedrohlich oder gefährlich. Hierbei spielen die Gedanken und Vorstellungen des Patienten eine entscheidene Rolle. Sehr oft werden alltägliche Situationen unberechtigt überbewertet und der Körper folgt der Bewertung mit den Angst Symptomen wie Zittern, Herzrasen und Schwitzen.

Ängste überwinden

Auf angst.org werden alle bekannten Ängste beschrieben. Es werden weiterhin Möglichkeiten zur Angsttherapie vorgestellt - im Rahmen dieser Liste mit Angsttherapien werden Sie kürzlich auch ein Therapeutenverzeichnis vorfinden. Außerdem finden Sie Tipps, wie Sie die Ängste überwinden und kontrollieren können. Sie sollten unbedingt professionelle Hilfe aufsuchen, wenn Sie unter Panik- und Angstattacken leiden! Die erste Anlaufstelle kann der Hausarzt sein.

DSM-V – Das neue Verzeichnis für psychische Störungen für die Diagnosestellung

Eine überarbeitete Fassung des US-amerikanische Diagnosesystems DSM (Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders) wird im Jahr 2013 erscheinen – das DSM-V, auch als DSM-5 bekannt. Übersetzt bedeutet DSM so viel wie Verzeichnis für psychische Störungen. Das DSM ist auf der ganzen Welt anerkannt und b [...]
Nachricht veröffentlicht am . Es gibt 0 Kommentare.

Hirnforscher entdecken die Ursache der Angst

Forschern ist es endlich gelungen die Ursache von Angst und Furchtlosigkeit zu erforschen. Es scheint Tatsache zu sein, dass verschiedene Hirnregionen konkurrieren, während eine Region Angstgefühle mindert, scheint eine andere Hirnregion als Gegenspieler Angstgefühle zu schaffen. So lässt sich auch erklären, w [...]
Nachricht veröffentlicht am . Es gibt 2 Kommentare.

Viele Kinder haben Angst vor Operationen

Wie die Internetseite aerzteblatt.de berichtet haben rund 60 Prozent aller Kinder Angst vor einem chirugischen Eingriff. Die größte Angst haben die Kinder dabei nicht vor der Operation selbst, sondern sie fürchten sich vor der Narkose. Die Angst äußere sich durch die Verweigerung der Narkose und aggressivem Verh [...]
Nachricht veröffentlicht am . Es gibt 1 Kommentar.