Hirnforscher entdecken die Ursache der Angst

Forschern ist es endlich gelungen die Ursache von Angst und Furchtlosigkeit zu erforschen. Es scheint Tatsache zu sein, dass verschiedene Hirnregionen konkurrieren, während eine Region Angstgefühle mindert, scheint eine andere Hirnregion als Gegenspieler Angstgefühle zu schaffen. So lässt sich auch erklären, warum es sehr ängstliche Menschen gibt, andere Menschen hingegen bewahren selbst in extremen Situationen die Ruhe. Entscheidend bei der Charakterformung ist die Frage des Aktivitätsgrades der jeweiligen Hirnregionen, hier scheint die dominante, die aktivere Hirnregion charakterbildend zu sein.

Festgestellt wurde die Ursache für Angst von US-Forschern mit Hilfe von Gehirn-Scans. Während die Gehirnaktivitäten aufgezeichnet wurden, setzte man die freiwilligen Probanden verschiedenen Angstsituationen aus. Festgehalten wurden die Erkenntnisse im Neuron (Link zum Artikel “Fear-Conditioning Mechanisms Associated with Trait Vulnerability to Anxiety in Humans”), einem Wissenschaftsjournal der Universität California.

Die Forscher machen Angstpatienten Mut: Aus den gewonnen Erkenntnissen lassen sich in Zukunft neue Angsttherapien entwickeln. Vorher müsse aber weiter geforscht werden, so ist noch offen, ob die Regulierung der Angst erlernbar oder genetisch festgelegt ist.

Sicher ist, dass man definitiv auf dem richtigen Weg ist. Das zeigt auch das Beispiel einer Frau, deren angstschaffende Hirnregion (Mandelkern, oder auch Amygdala) völlig zerstört ist. Die Frau kann keine Angst empfinden.

Weitere Informationen:

2 Kommentare
  1. Schoko Lady
    Schoko Lady says:

    Ich hätte gerne mehr darüber gewusst, was so im Gehirn passiert, sich verändert, wie die Angstgefühle genau zustande kommen, welche Impulse etc. – jedoch nicht mit zu vielen Fachbegriffen oder so, die normalen Menschen (keine Experten) sollten es ja auch verstehen können. 😉 Aber trotzdem finde ich diesen Artikel sehr interessant.!

    Antworten
  2. David Goebel
    David Goebel says:

    Interessant wäre es, ob eine wirkliche Ursache gefunden wurde. Bislang wurde doch nur ein gemeinsames Auftreten von Angstgefühl und feuernder Hirnregion entdeckt.
    Korrelation ist nicht zwangsweise Kausaliät!

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.